AGB

Buchung
Die Reservierung kann per Fax oder Post erfolgen. Die verbindliche Buchung wird erst wirksam, wenn die verbindliche Buchungsbestätigung und die Akzeptierung der AGB per Fax oder per Post dem Vermieter vorliegen.

Preise und Zahlungsbedingungen
Die Mietpreise werden vom Eigentümer des vermieteten Objektes festgelegt. Sie werden nach Hauptsaison, Vorsaison, Zwischensaison und Nebensaison unterteilt.
Um eine verbindliche Buchung zu erzielen, ist der Mieter verpflichtet, eine Anzahlung des Gesamtpreises in Höhe von  10% zu leisten. Diese muss 8 Tage nach Eingang der Vorreservierungsbestätigung auf das angegeben Konto des Vermieters eingegangen sein. Die Restzahlung hat 4 Wochen vor Mietbeginn zu erfolgen. Bei kurzfristigen Buchungen ist der Gesamtpreis sofort zu zahlen. Ist die Zahlung nicht rechtzeitig verbucht worden, so entsteht kein Mietverhältnis für das beschriebene Objekt.
Sollte die schriftliche Buchungsbestätigung und die gleichzeitige Akzeptierung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von 5 Tagen nach Eingang der Vorreservierungsbestätigung dem Vermieter per Post oder per Fax vorliegen, so entsteht kein Mietverhältnis für das beschriebene Objekt.
Im Mietpreis nicht enthalten sind die Preise der Endreinigung, die ortsübliche und saisonabhängige Kurtaxe sowie Bettwäsche und Handtücher. Bettwäsche kann vor Ort vom Verwalter gemietet werden. Gleiches gilt für Handtücher und Badvorleger.

Rücktritt des Mieters
Bei einem eventuellen Rücktritt erhält der Mieter den Mietpreis abzüglich einer Aufwandsentschädigung von 10% ohne Endreinigung zurück, falls eine andere Vermietung möglich ist.
Ansonsten gilt folgende Regelung:
Rücktritt bis 2 Monate vor Mietbeginn werden 10%, Bis 1 Monat 50%, ab 1 Monat vor Mietbeginn 80% der Mietsumme als Rücktrittsgebühr berechnet, bei vorzeitiger Abreise oder bei Nichtanreise besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung. Die Rücktrittserklärung ist schriftlich an den Vermieter zu richten, und erst wirksam, wenn die Erklärung dem Vermieter vorliegt. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.

Bezug des Mietobjektes
Die Übergabe des gemieteten Objektes erfolgt am Anreisetag ab 15.00 Uhr.
Am Abreisetag muss das gemietete Objekt in einem ordentlichen Zustand bis spätestens 10.00 Uhr vormittags verlassen werden. Zu einem ordentlichen Zustand gehören das Spülen und Aufräumen des Geschirrs, säubern der Küchenzeile, Abziehen der Betten und alle Räume besenrein. Die Endreinigung wird dann durch den Objektbetreuer übernommen.
Mängel und andere Reklamationen sind sofort dem Vermieter anzuzeigen. Eine spätere Reklamation ist ausgeschlossen.

Personenzahl
Die Zahl der Personen einschließlich Kinder die vom Mieter angemeldet sind, dürfen nicht überschritten werden. Das mitbringen von Haustieren ist nicht gestattet.

Haftung des Mieters
Der Mieter haftet für die pflegliche Behandlung des Mietobjektes sowie für das in ihm enthaltene Inventar und für eventuell von ihm oder seine Mitreisenden verursachte Schäden. Während der Mietzeit entstandene Schäden am Mietobjekt oder Fehlbestände am Inventar hat der Mieter nach den geltenden Bestimmungen des BGB zu ersetzen.

Höhere Gewalt
Hindern uns höhere Gewalt oder andere Gründe, die nicht von uns zu vertreten sind, das Erbringen der Leistung, so sind wir berechtigt, die Buchung entschädigungslos zu kündigen. In diesem Falle erhalten Sie den einbezahlten Betrag zurück und verzichten auf weitere Ansprüche. 

Pflichten des Vermieters
Der Vermieter handelt im eigenen Namen. Die vertragsgerechte Bereitstellung und Übergabe des Mietobjektes obliegt dem Vermieter. Der Vermieter haftet für Ansprüche wegen Leistungsmängeln. Etwaige Forderungen wie Schadenersatz sind direkt an den Vermieter zu richten. Der Vermieter haftet für die ordnungsgemäße Ausführung der Vermietung sowie für die ordnungsgemäße Ausführung der Endreinigung.

Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist der Wohnsitz des Vermieters.

Druckversion